P 46/66/76/112

P 46/66/76/112
 
 
Rüsten Sie auf für mehr Produktivität.

Die fahrbaren Pressstationen P 46/66/76/112 sind grundsätzlich als Ergänzung zu Auslagen ohne integrierte Presse gedacht. Darüber hinaus werden sie für Spezialanwendungen in komplexen Anlagen eingesetzt, bei denen die Bogen „zwischengepresst“ werden müssen. Durch die Eigensteuerung lassen sich MBO-Pressstationen auch an älteren oder Fremdmaschinen einsetzen.

 

Die MBO-Pressstationen liefern flache Produkte, die sich gut stapeln und weiterverarbeiten lassen. Durch das geringere Volumen der Bogen wird zudem das Fassungsvermögen der nachstehenden Auslage erhöht. Standardmäßig sind MBO-Pressstationen für zwei Nutzen eingerichtet, können jedoch, je nach Modell, noch erweitert werden. Die Modelle P 76/112 verfügen mit max. 60.000 N über einen extrem hohen Pressdruck zur Verarbeitung von Mehrfachnutzen.

 
Vorteile im Überblick
  • Höheres Fassungsvermögen durch flache, gut stapelbare Produkte
  • Verbesserte Weiterverarbeitung an Folgemaschinen

  • Extrem hoher Pressdruck mit den Pressen P 76 und P 112
  • Optimal für Mehrfachnutzen-produktion durch hohen Pressdruck und Spreizen von Mehrfachnutzenströmen
 
News

09.11.2017 Eine fantastische Show

Friedheim hat auf seinem Messestand Equipment von zehn Partnern präsentiert, unter anderem von MBO und Herzog+Heymann. Die ausgestellte Kombifalzmaschine K80, neuestes Produkt im MBO-Portfolio, konnte direkt auf der Messe an die Firma Anglo Printers Ltd aus Irland verkauft werden. Eine weitere MBO-Maschine hat ebenfalls bereits auf der Ipex einen Käufer gefunden …
Erfahren Sie mehr
 

25.10.2017 Falzen ohne Faserbruch – Herzog+Heymann zeigt auf der Ipex, wie das geht

Herzog+Heymann gehört auf der Ipex zu den insgesamt zehn Firmen, die von Friedheim auf einem 195 m² großen Messestand präsentiert werden. Der Maschinenbauer wird live demonstrieren, wie Produkte mit einer Grammatur von 300 g/m² in einem Arbeitsgang gerillt und perforiert werden …
Erfahren Sie mehr