Berufseinsteiger Oppenweiler (Deutschland)

Starten Sie Ihre Karriere mit MBO

 
 

In der gesamten MBO Gruppe sind zirka 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. An unserem Hauptsitz im schwäbischen Oppenweiler, 40 km nordöstlich von Stuttgart, arbeiten etwas mehr als 100 Kolleginnen und Kollegen. Knapp zehn Prozent davon befinden sich aktuell in Ausbildung.

Als mittelständisches Unternehmen sind wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung speziell in unserer Region, dem Rems-Murr-Kreis, sehr bewusst. Daher legen wir traditionell großen Wert auf die berufliche Nachwuchsförderung. Weiter unten finden Sie unsere Angebote für Schüler (w/m/d), Azubis (w/m/d) und Studenten (w/m/d) am Standort Oppenweiler (Deutschland).

Darüber hinaus arbeiten wir eng mit Berufs- und Hochschulen zusammen, die Bildungsangebote für die grafische Industrie anbieten. Zu den Einrichtungen, die wir unterstützen und fördern, gehören unter anderem:
 

Angebote für Schüler (w/m/d)

Allgemeine Infos
 

"Was willst Du denn später mal machen?" Nervt Sie diese Frage, weil es heutzutage einfach zu viele Angebote und Möglichkeiten gibt? Wir möchten Ihnen bei der Qual der Wahl behilflich sein. Schnuppern Sie bei uns rein und lernen Sie Abteilungen wie zum Beispiel unsere Produktion, das Lager oder den Versand kennen. So können Sie am besten herausfinden, was Ihnen Spaß macht und wo Ihre Stärken liegen.

Für Schüler (w/m/d) bieten wir am Standort Oppenweiler (Deutschland) an:

  • BOGY (BerufsOrientierung am GYmnasium)
  • BORS (BerufsOrientierung an der RealSchule)
  • Ferienarbeit

Bei Interesse an einem unserer Angebote für Schüler (w/m/d) schicken Sie bitte eine kurze E-Mail an Frau Anneliese Hartstern: anneliese.hartstern@mbo-folder.com

 

Angebote für Azubis (w/m/d)

Allgemeine Infos
 

Die Ausbildung hat bei MBO eine jahrzehntelange Tradition. Momentan bilden wir am Standort Oppenweiler (Deutschland) acht junge Menschen aus (Stand: April 2019). Wir sind bestrebt, unser Angebot in Zukunft weiter auszubauen – sowohl in Bezug auf die Anzahl der verschiedenen Ausbildungsberufe, als auch in Bezug auf die Anzahl der Ausbildungsplätze.

 

Unsere Auszubildenden (w/m/d) erhalten nicht nur eine exzellente Ausbildung in ihrem jeweiligen Beruf, sondern durchlaufen auch unsere übrigen Abteilungen. Dadurch erhalten sie ein umfassendes Gesamtbild von unserem Unternehmen. Regelmäßige Exkursionen zu unseren Partnerfirmen sowie Teambuilding-Tage tragen zu einem guten Verständnis unserer Branche bei.

Bei guten Leistungen ist eine Verkürzung der Ausbildungsdauer möglich. Wir sind stolz darauf, dass nahezu 100 Prozent unserer Auszubildenden (w/m/d) ihre Ausbildung erfolgreich beenden und im Anschluss übernommen werden.

 

DOWNLOAD:

Hier können Sie sich unsere Ausbildungsbroschüre herunterladen.

Ausbildungsbroschüre

 
Elektroniker für Betriebstechnik (w/m/d)

Jetzt für September 2019 bewerben.

Wir haben noch 1 offene Stelle.

 

Elektroniker für Betriebstechnik (w/m/d) arbeiten überall, wo Produktions- und Betriebsanlagen eingesetzt werden. Sie installieren elektrische Bauteile und Anlagen. Außerdem programmieren, konfigurieren und prüfen sie Systeme und Sicherheitseinrichtungen. Darüber hinaus sind sie für die Wartung, Modernisierung und Reparatur der Anlagen verantwortlich.

 

DAS LERNEN SIE BEI UNS:

  • Den Aufbau und die Verdrahtung von Schaltschränken
  • Die Vorbereitung und Durchführung von elektrischen Maschineninstallationen an technisch anspruchsvollen Gesamtanlagen
  • Den Anschluss von Sensoren und Aktoren
  • Die Installation von Bussystemen (Ethernet / Profi-, Can-Bus) und die Parametrierung der Buskomponenten
  • Die Durchführung von Inbetriebnahmen sowie Maschinenabnahmen

AUSBILDUNGSORT:

Oppenweiler (Deutschland)

 

AUSBILDUNGSBEGINN:

September 2019

 

AUSBILDUNGSDAUER:

3,5 Jahre

 

IHRE BEWERBUNG:

Wenn Sie bei uns den Beruf des Elektronikers für Betriebstechnik (w/m/d) erlernen möchten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen. Senden Sie diese bitte per E-Mail an unseren Ausbilder Herrn Martin Röhrich: martin.roehrich@mbo-folder.com

 

DOWNLOAD:

Hier können Sie sich unsere Ausbildungsbroschüre herunterladen.

Ausbildungsbroschüre

 
Industriekauffrau/-kaufmann (w/m/d)

Leider haben wir für September 2019 bereits alle Stellen vergeben.

Bitte schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt vorbei, um sich für September 2020 zu bewerben.

 

Industriekaufleute (w/m/d) sind in Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche tätig. Sie sind für die Steuerung der betriebswirtschaftlichen Abläufe verantwortlich. Dazu verhandeln sie unter anderem mit Lieferanten, holen Angebote ein und vergleichen diese. Darüber hinaus erstellen Industriekaufleute (w/m/d) Auftragsbegleitpapiere, Kalkulationen und Preislisten.

 

DAS LERNEN SIE BEI UNS:

  • Die Bearbeitung von Maschinenaufträgen aus dem In- und Ausland, von der kaufmännischen und technischen Prüfung der eingehenden Bestellungen bis zur Fakturierung
  • Die Erstellung der Auftragsbegleitpapiere (Auftragsbestätigungen, Lieferscheine, Rechnungen und Versandpapiere)
  • Das Einholen von Angeboten sowie deren Bewertung
  • Das Verhandeln mit unseren Lieferanten

AUSBILDUNGSORT:

Oppenweiler (Deutschland)

 

AUSBILDUNGSBEGINN:

Voraussichtlich September 2020

 

AUSBILDUNGSDAUER:

3 Jahre

 

IHRE BEWERBUNG:

Leider haben wir für September 2019 bereits alle Stellen vergeben. Bitte schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt vorbei, um sich für September 2020 zu bewerben.

 

DOWNLOAD:

Hier können Sie sich unsere Ausbildungsbroschüre herunterladen.

Ausbildungsbroschüre

 
Industriemechaniker (w/m/d)
Fachrichtung Geräte- und Feinwerktechnik

Leider haben wir für September 2019 bereits alle Stellen vergeben.

Bitte schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt vorbei, um sich für September 2020 zu bewerben.

 

Industriemechaniker (w/m/d) sind in der industriellen Wirtschaft beschäftigt. Sie stellen Geräteteile und Maschinengruppen her und montieren sie. Sie nehmen die fertigen Anlagen in Betrieb, warten diese und halten sie instand. Darüber hinaus ermitteln und beseitigen Industriemechaniker (w/m/d) Störungsursachen an den Anlagen.

 

DAS LERNEN SIE BEI UNS:

  • Die Metallbearbeitung mit Werkzeugen und Maschinen (Drehen, Schweißen, Bohren und Fräsen)

  • Die ordnungsgemäße Wartung und Reparatur unserer Anlagen

  • Die Montage und Inbetriebnahme von technischen Systemen

 

Nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung ist eine Fortbildung zur "Elektrofachkraft" (w/m/d) möglich.

AUSBILDUNGSORT:

Oppenweiler (Deutschland)

 

AUSBILDUNGSBEGINN:

Voraussichtlich September 2020

 

AUSBILDUNGSDAUER:

3,5 Jahre

 

IHRE BEWERBUNG:

Leider haben wir für September 2019 bereits alle Stellen vergeben. Bitte schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt vorbei, um sich für September 2020 zu bewerben.

 

DOWNLOAD:

Hier können Sie sich unsere Ausbildungsbroschüre herunterladen.

Ausbildungsbroschüre

 
Technischer Produktdesigner (w/m/d)
Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion

Leider haben wir für September 2019 bereits alle Stellen vergeben.

Bitte schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt vorbei, um sich für September 2020 zu bewerben.

 

Technische Produktdesigner (w/m/d) sind in Industrieunternehmen des Maschinen-, Anlagen-, Fahrzeug- und Apparatebaus beschäftigt, sowie in Konstruktionsbüros. Sie entwerfen und konstruieren Bauteile, Baugruppen oder Gesamtanlagen. Sie erstellen detaillierte, maßstabsgerechte Modelle und Zeichnungen am Computer. Außerdem prüfen sie die wirtschaftliche Umsetzbarkeit der Modelle und erstellen Montagepläne und Stücklisten für die Fertigung.

 

DAS LERNEN SIE BEI UNS:

  • Die Erstellung von 3D-Modellen und 3D-Baugruppen

  • Die Erstellung von Konstruktions-, Fertigungs- und Montageunterlagen sowie Stücklisten

  • Die Durchführung von Änderungen

AUSBILDUNGSORT:

Oppenweiler (Deutschland)

 

AUSBILDUNGSBEGINN:

Voraussichtlich September 2020

 

AUSBILDUNGSDAUER:

3,5 Jahre

 

IHRE BEWERBUNG:

Leider haben wir für September 2019 bereits alle Stellen vergeben. Bitte schauen Sie zu einem späteren Zeitpunkt vorbei, um sich für September 2020 zu bewerben.

 

DOWNLOAD:

Hier können Sie sich unsere Ausbildungsbroschüre herunterladen.

Ausbildungsbroschüre
 

Angebote für Studenten (w/m/d)

Allgemeine Infos
 

Sie studieren Mechatronik, Automatisierungstechnik, Elektrotechnik, Softwareentwicklung, Maschinenbau oder einen vergleichbaren Studiengang? Sie wollen nun die gelernte Theorie in die Praxis umsetzen? Wenn Sie engagiert sind, über eine schnelle Auffassungsgabe verfügen und sowohl im Team als auch selbständig arbeiten können, dann sollten Sie sich bei uns bewerben.

Für Studenten (w/m/d) bieten wir am Standort Oppenweiler (Deutschland) an:

  • Praxissemester
  • Abschlussarbeiten
  • Studentische Mitarbeit

Bei Interesse an einem unserer Angebote für Studenten (w/m/d) senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bitte per E-Mail an unseren Entwicklungsleiter, Herrn Sebastian König: sebastian.koenig@mbo-folder.com

Praxissemester "Einkauf und Materialwirtschaft"
 

Während Ihres Praktikums erhalten Sie umfassende Einblicke in die Arbeitswelt und unterstützen uns, je nach Schwerpunkt Ihres Studiums, beispielsweise bei folgenden Projekten und Tätigkeiten:

 

  • Unterstützung im operativen Tagesgeschäft bei der Beschaffungs- und Dispositionsplanung
  • Unterstützung bei den Koordinationsaufgaben des Einkaufs
  • Durchführung der Beschaffungsplanung
  • Ausarbeitung und Optimierung von Prozessen
  • Durchführung von Recherchen und präsentationsreife Aufbereitung der Ergebnisse
  • Einbindung in abteilungsübergreifende Projekte innerhalb der Supply Chain
  • Einholung, Bearbeitung und Auswertung von Angeboten
  • Unterstützung bei Vergaben in Abstimmung mit den Facheinkäufern
  • Pflege der Daten im ERP-System „SIVAS“

 

IHR PROFIL:

  • Laufendes Studium der BWL, der technischen BWL, der VWL, des Wirtschaftsingenieurwesens oder der Wirtschaftsinformatik
  • Kenntnisse in ERP-Systemen sind von Vorteil
  • Sicherer Umgang mit MS Office
  • Idealerweise verfügen Sie über erste Berufserfahrungen aus der Maschinenbauindustrie
  • Selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten
  • Analytische und zielorientierte Denk- und Arbeitsweise
  • Begeisterungsfähigkeit und Teamgeist

ARBEITSORT:

Oppenweiler (Deutschland)

 

BEGINN:

Ab sofort

 

DAUER:

3-6 Monate

 

IHRE BEWERBUNG:

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive Anschreiben, Lebenslauf, aktuellem Leistungsnachweis und relevanten Zeugnissen bitte per E-Mail an unseren Leiter des Supply Chain Managements, Herrn Berthold Zinth: berthold.zinth@mbo-folder.com

 

DOWNLOAD:

Hier können Sie sich unser Angebot zum Praxissemester "Einkauf und Materialwirtschaft" herunterladen.

Praxissemester "Einkauf und Materialwirtschaft"

Praxissemester "Fertigungsplanung und Kostennachkalkulation"
 

Im Rahmen der Tätigkeiten zur Erfassung und Beeinflussung der Kosten von Maschinenbaugruppen erhalten Sie die Möglichkeit, Ihr theoretisches Wissen in der Praxis anzuwenden und zu vertiefen. Sie bearbeiten selbstständig Teilprojekte und können Ihre Eigeninitiative in hohem Maße einbringen. Im Umfang des Praktikums arbeiten Sie an der Schnittstelle zwischen Montage und Materialwirtschaft.

 

IHRE AUFGABEN:

  • Konzeption und Durchführung von Zeitaufnahmen im Produktionsablauf

  • Gestaltung und Optimierung von Prozessabläufen in der Montage nach arbeitswissenschaftlichen Methoden (Ergonomie, Materialfluss)

  • Kalkulation von Stunden, Material und Herstellungskosten

  • Kostenkalkulation und -analyse von Maschinenbaugruppen

 

IHR PROFIL:

  • Laufendes Studium der Ingenieurswissenschaften (Maschinenbau, Fertigungsplanung, Wirtschaftsingenieurwesen) oder ein vergleichbarer Studiengang
  • Idealerweise verfügen Sie über erste Berufserfahrungen aus der Maschinenbauindustrie
  • Selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten
  • Analytische und zielorientierte Denk- und Arbeitsweise
  • Begeisterungsfähigkeit und Teamgeist

ARBEITSORT:

Oppenweiler (Deutschland)

 

BEGINN:

Ab sofort

 

DAUER:

3-6 Monate

 

IHRE BEWERBUNG:

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive Anschreiben, Lebenslauf, aktuellem Leistungsnachweis und relevanten Zeugnissen bitte per E-Mail an unseren Leiter des Supply Chain Managements, Herrn Berthold Zinth: berthold.zinth@mbo-folder.com

 

DOWNLOAD:

Hier können Sie sich unser Angebot zum Praxissemester "Fertigungsplanung und Kostennachkalkulation" herunterladen.

Praxissemester "Fertigungsplanung und Kostennachkalkulation"
 

Aktuelles

 

17.01.2019Mitarbeiterkinder besuchten Produktionsstandort MBO Portugal

 
Am Modell lernten die jungen Besucher das Taschenfalzprinzip kennen.
 
Fernando Ferreira, Geschäftsführer von MBO Portugal (l.), zusammen mit einigen Kindern und Jugendlichen sowie deren Eltern, die am 20. Dezember einen der Produktionsstandorte der MBO Gruppe besucht haben.

Kurz vor Jahreswechsel, am 20. Dezember 2018, öffnete der portugiesische Produktionsstandort der MBO Gruppe seine Türen für die Kinder der Mitarbeiter. Zirka 40 Kinder und Jugendliche im Alter von bis zu 14 Jahren sind der Einladung gefolgt. Der Firmenbesuch begann mit einem kurzen Einführungsvideo. Danach konnten die Büros, die Produktion und die Montage in Augenschein genommen werden.

Für die Kinder und Jugendlichen war es zunächst schwer, nachzuvollziehen, was eine Falzmaschine ist und wie sie funktioniert. Aber mit kleinen Beispielen und anschaulichen Demonstrationen an der Falzmaschine M80 haben die jungen Besucher die unterschiedlichen Falzprinzipien sehr schnell verstanden. Die Kinder und Jugendlichen waren begeistert von dem Tag. Sie haben nun eine sehr genaue Vorstellung davon, wo ihre Eltern arbeiten und was sie dort tun.

MBO Portugal befindet sich in Perafita, zirka zehn Kilometer nordwestlich von Porto entfernt. Das Werk fertigt und montiert Falzmaschinen für die MBO Gruppe sowie weitere Produkte für externe Kunden – unter anderem Blechverkleidungen und Anleger, sowie Spezialwalzen für die Textilindustrie. Am Standort sind zirka 230 Mitarbeiter beschäftigt.

08.11.2018MBO-Azubis haben Benzin im Blut

 
Die Startaufstellung steht fest, das Rennen kann beginnen.
 
Die MBO-Azubis vor dem Porsche Museum.

Die insgesamt zehn MBO-Azubis vom Standort Oppenweiler (bei Stuttgart) hatten am 31. Oktober 2018 Benzin in ihren Adern. Zuerst besuchten sie das Porsche Museum in Stuttgart. Dort begaben sie sich auf eine interessante Zeitreise in die Historie des Automobilherstellers. Auf einer Fläche von zirka 5.800 m² konnten über 80 Fahrzeuge angeschaut werden. Von Kutschen, über Schlepper, bis hin zu Sportwagen war für jeden Geschmack etwas dabei.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es weiter zur Indoor-Kartbahn in Bad Cannstatt. Für die meisten war es das erste Mal, "Rennsport" live zu erleben. Die Auszubildenden von MBO fuhren ein spannendes, einstündiges Rennen gegeneinander. Jochen Ludwig, auszubildender Industriemechaniker im ersten Lehrjahr, sicherte sich als schnellster Fahrer den ersten Platz auf dem Siegertreppchen.

Dieser besondere Tag, der ganz im Zeichen des Rennsports stand, wurde von den Auszubildenden des zweiten bis vierten Lehrjahres organisiert. Es war für alle eine gute Gelegenheit, die neuen Azubis des ersten Lehrjahres näher kennenzulernen.

MBO bildet am Standort Oppenweiler aktuell in den drei Ausbildungsberufen Elektroniker für Betriebstechnik (w/m), Industriemechaniker – Fachrichtung Geräte- und Feinwerktechnik (w/m) und Technischer Produktdesigner – Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion (w/m) aus. Ab dem kommenden Jahr sollen zusätzlich junge Leute in den Berufen Industriekauffrau/-kaufmann und Mechatroniker (w/m) ausgebildet werden. MBO übernimmt regelmäßig nahezu 100 % der Azubis nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung.

11.09.2018Ausbildungsbeginn für fünf Azubis bei MBO

 
In der Firmenzentrale der MBO-Gruppe lernen zur Zeit insgesamt zehn Azubis.

Nun hat auch für die Azubis bei MBO in Baden Württemberg ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Fünf junge Menschen sind ins erste Ausbildungsjahr gestartet. In den kommenden dreieinhalb Jahren erlernen sie den Beruf des Industriemechanikers, des Elektronikers für Betriebstechnik oder des Technischen Produktdesigners. Mit den fünf neuen Azubis ist die MBO-Gruppe jetzt Ausbildungsbetrieb für insgesamt zehn Jugendliche. Nahezu 100 % der MBO-Azubis werden nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung in eine Festanstellung übernommen.

03.04.2018Techniker vom Berufskolleg Senne erstellen Abschlussprojekt bei Herzog+Heymann

 
Von links nach rechts: Robin Sarker, Ilka Kranzmann, Nicolai Placke und Max Schulte präsentieren ihr Abschlussprojekt.
 
Die Skizze von Robin Sarker zeigt eine automatisierte Falztasche.

Das Berufskolleg Senne bietet eine zweijährige Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker für Druck- und Medientechnik an. Die vier angehenden Techniker Ilka Kranzmann, Nicolai Placke, Robin Sarker und Max Schulte haben ihr Abschlussprojekt bei Herzog+Heymann in Bielefeld umgesetzt.

Herzog+Heymann hat sich auf den Sondermaschinenbau spezialisiert. Meist handelt es sich dabei um Lösungen, die genau auf den jeweiligen Kunden zugeschnitten sind. Deswegen werden die meisten Maschinen von Herzog+Heymann als manuelle Ausführung angeboten. Die Techniker aus Senne haben für ihr Projekt eine ROI-Rechnung aufgestellt – eine Rechnung, die das eingesetzte Kapital zum Gewinn ins Verhältnis setzt. Sie haben untersucht, ob es sich aus Kundensicht lohnen würde, bestimmte Bauteile der Herzog+Heymann Falzmaschine M8 zu motorisieren.

Um dieses weite Thema einzugrenzen, haben sie sich mit dem ersten Falzwerk der M8 beschäftigt. Die Techniker haben sich als Antrieb einen Schrittmotor überlegt, mit dem der Bogenanschlag in der Falztasche asymmetrisch eingestellt werden kann – sowohl in der Höhe als auch in der Schiefe. Dies ist zum Beispiel notwendig, um Papiere zu korrigieren, die vor dem Falzen nicht exakt winklig geschnitten wurden. Bisher wird der Taschenanschlag von Hand eingestellt, anstatt mit einem Schrittmotor. Neben der ROI-Rechnung haben die vier Techniker vom Berufskolleg Senne genaue Zeichnungen und ein Modell der motorisierten Falztasche entwickelt.

Als Ergebnis der Abschlussarbeit hat sich herausgestellt, dass der Rüstzeitanteil einer Falztasche von Herzog+Heymann nur etwa 12 Prozent an der Gesamtrüstzeit ausmacht. Daher wird sich eine Umstellung auf motorisierte Falztaschen für den Maschinenbauer wahrscheinlich nicht lohnen.

Die Techniker haben ihr Abschlussprojekt Ende März am Berufskolleg Senne vorgestellt. Im Sommer 2018 werden sie ihre Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker beendet haben. Herzog+Heymann gratuliert "seinen" vier Technikern ganz herzlich zum erfolgreichen Projekt und wünscht ihnen viel Erfolg im weiteren Berufsleben.

Weitere Informationen
Herzog+Heymann http://www.herzog-heymann.com/
Berufskolleg Senne http://bk-senne.de/web/
Technikerklasse 2018 vom Berufskolleg Senne http://www.druckmedien-techniker.de/

06.02.2018Dauerleihgabe MBO K70 für HdM Stuttgart

 
V.l.n.r.: Prof. Dr. Edmund Ihler (Dekan), Prof. Volker Jansen (Studiendekan), Prof. Dr. Alexander W. Roos (Rektor), Michael Kyburz (MBO-Produktmanager), Katja Dannenberg (MBO-Marketing) und Sebastian Paul (Akademischer Mitarbeiter) bei der feierlichen Übergabe der MBO K70 an die Hochschule der Medien Stuttgart.
 
Akademischer Mitarbeiter Sebastian Paul (im Bild vorne) bediente die K70 im Anschluss an die feierliche Übergabe.
 
Im Rahmen der MediaNight präsentierten die Studierenden aller Studiengänge der HdM ihre Projekte.

Falzmaschinenbauer MBO ist seit vielen Jahren eng verbunden mit der HdM – Hochschule der Medien in Stuttgart. Bis vor kurzem stand an der Hochschule als Dauerleihgabe eine MBO-Kombifalzmaschine K800.2. Diese wurde nun durch eine neue MBO-Kombifalzmaschine K70 ersetzt.

Die Studierenden des neuen, internationalen Studiengangs „Print Media Technologies“ werden auf der Maschine ihre eigenen Projekte falzen. Daher ist es ideal, dass es sich bei der Leihgabe um eine manuelle K70 handelt. So müssen die Studierenden alle Einstellungen selbst vornehmen und verstehen dadurch viel besser, was in der Maschine eigentlich passiert.

Die K70 wurde der Hochschule am 1. Februar in einem feierlichen Rahmen offiziell übergeben. Neben den Studierenden waren Dekan Prof. Dr. Edmund Ihler, Rektor Prof. Dr. Alexander W. Roos, Studiendekan Prof. Volker Jansen, Akademischer Mitarbeiter Sebastian Paul sowie zwei MBO-Mitarbeiter bei der Übergabe anwesend. Im Anschluss fand die traditionelle MediaNight statt, auf der alle Studiengänge der HdM ihre Projektarbeiten präsentierten.

Die Hochschulen sind zum Teil auf die Unterstützung der Industrie angewiesen. Deswegen ist die Freude der HdM über die Leihgabe riesig. Das gesamt HdM-Team bedankt sich bei MBO für die langjährige Unterstützung.

Neuer Studiengang "Print Media Technologies"
Zum Beginn des Sommersemesters 2018 ruft die HdM Stuttgart den neuen Bachelorstudiengang "Print Media Technologies" ins Leben. Dieser ist international ausgerichtet. Die Vorlesungen finden ausschließlich auf Englisch statt. Für deutsche Studierende ist ein Praxissemester im Ausland vorgesehen. Ausländische Studierende können ihr Praxissemester in Deutschland absolvieren. "Print Media Technologies" bietet die Perspektive, technische, betriebswirtschaftliche, sprachliche und soziale Kompetenzen miteinander zu verbinden. Der Studiengang fokussiert sich vor allem auf medientechnische Inhalte, die im internationalen Kontext zukünftig eine herausragende Stellung einnehmen werden. Dazu gehören unter anderem additive Fertigungsverfahren, Digitaldrucksysteme mit den jeweiligen Workflow-Lösungen und die Post Press Technologien.

Wer denkt, dass die Druckbranche auf einem absteigenden Ast ist, irrt sich. Vielmehr verschieben sich die Schwerpunkte. Beispielsweise werden der Verpackungs-, Textil- und Dekordruck immer wichtiger, ebenso wie die Vermarktung von Produkten in zielgruppengenau angelegten Kampagnen. Der Studiengang beschäftigt sich ebenfalls mit den Themen 3D Druck und industrielle Druckanwendungen. Die Druckbranche ist vielfältig und nie langweilig. Darauf will der Studiengang "Print Media Technologies" junge Menschen vorbereiten. Mit dem neuen Studiengang hat die Hochschule der Medien ein einzigartiges Angebot geschaffen, mit dem sie sich bewusst von vergleichbaren Schulen in Deutschland abhebt.

MBO K70
Die K70 ist eine von drei MBO-Kombifalzmaschinen für den Formatbereich 3B / 70 x 100 cm. Es ist eine robuste Einstiegsmaschine mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die K70 eignet sich zur Herstellung von Signaturen, Flyern und ähnlichem. Da sie ausschließlich als manuelle Maschine verfügbar ist, ist sie ideal für mittlere Auflagenhöhen. Sie wurde auf der Drupa 2016 erstmals dem Fachpublikum präsentiert und gehört seitdem zu den Verkaufsstars von MBO.

Weitere Informationen
K70 products/machines/K70/__K70.html
Hochschule der Medien Stuttgart https://www.hdm-stuttgart.de/
Internationaler Studiengang "Print Media Technologies" https://www.hdm-stuttgart.de/pmt