01.05.2020

Komori Corporation schließt die Übernahme von MBO und deren Tochterunternehmen ab

 
 
 
Komori Corporation schließt die Übernahme der MBO-Gruppe ab.

Die Komori Corporation (Sumida-ku, Tokio; Präsident, Representative Director, Präsident und CEO Satoshi Mochida) ("KOMORI") gibt hiermit bekannt, dass sie die Übernahme der Maschinenbau Oppenweiler Binder GmbH & Co. KG ("MBO") Gruppe, einem in Deutschland ansässigen Hersteller von Druckweiterverarbeitungsmaschinen, abgeschlossen hat. MBO ist unter dem neuen Firmennamen MBO Postpress Solutions GmbH eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von KOMORI.

Im Rahmen seiner Geschäftsstrategie PESP (Print Engineering Service Provider) hat sich KOMORI auf die Entwicklung von Produktlinien für Peripheriegeräte konzentriert. Das Unternehmen erwartet signifikante Synergieeffekte durch die Ausweitung des Vertriebs der präzisen und hochproduktiven MBO-Weiterverarbeitungs-Maschinen - insbesondere in Asien und Japan, wo die Vertriebskanäle von Komori große Vorteile bringen. Weitere Synergieeffekte werden vom „Connected Automation“ Konzept erwartet. Hier werden durch die Einbindung von KOMORI’s IoT-Lösung „KP-Connect“ und durch den MBO „Datamanager 4.0“ im gesamten Druck- und Weiterverarbeitungsprozess die Automatisierung erhöht und die Produktivität gesteigert.

Die MBO-Initiative "The Postpress Alliance" hat als Plattform für die Druckweiterverarbeitung die Zusammenarbeit und Standardisierung unter den Postpress-Unternehmen gefördert und ermöglicht es KOMORI, als Lösungsanbieter der Branche einen Beitrag zu leisten.

 
 
Pressekontakt
Wenn Sie weitere Informationen oder Dateien benötigen (wie zum Beispiel Logos, hochauflösende Bilder, zusätzliche Texte) oder wenn Sie Interviewanfragen an uns stellen möchten, wenden Sie sich bitte an Frau Katja Haug (Mitarbeiterin im Marketing), unter Telefon +49 (0) 719146-380 oder per eMail an katja.haug@mbo-folder.com.
 
zurück